Mittwoch, 6. Oktober 2010

Das Wunder der Rütli-Genmutation

Nach Sarrazin sind ja die Muslime per se genetisch gesehen dümmer. Sieht man ja in den entsprechenden Vierteln in deutschen Großstädten, oder? Sieht man ja im Nahen und Mittleren Osten, wo die Menschen sich unter Regimen einrichteten und ein jämmerliches Leben führen, oder? Sind nicht die meisten Türken in Deutschland arbeitslos, Hartz-4-Empfänger und kennen nur Gewalt? So glauben es vielleicht zumindest viele der BILD-Leser...
Und laut Sarrazin kann man daran auch kaum was ändern, deshalb würde ja die Dummheit in Deutschland wachsen (wegen den "türklischen Gebärmaschinen"), und letztlich untergehen...

Rütli-Schule, Berlin, Neukölln
Liegt es aber vielleicht gar nicht an der Religion eines Menschen, sondern an seinem sozialem Umfeld? Ist dieses nicht auch wandelbar?
Ich möchte nun gar nicht groß auf den Schwachsinn - auch den wissenschaftlichen Schwachsinn - von Sarrazin eingehen, darauf komme ich nochmal irgendwann zurück, sondern einen Artikel empfehlen, der natürlich kaum Gehör in der Presselandschaft findet, weil "Good News" ja meistens finanzielle "Bad News" der Zeitungen sind:



"Die Schule im armen Berlin-Neukölln ist ihren üblen Ruf los. Einfach so durch gute Arbeit. Aber davon spricht kaum einer.
(...) Vor nicht allzu langer Zeit machte die Rütlischule in Berlin-Neukölln Schlagzeilen. Die Sarrazin-Debatte fand damals schon statt. Den Jugendlichen bescheinigte man genuine (noch nicht genetische) „Integrationsunfähigkeit“, die Ereignisse rund um die Schule wurden zum Symbol der „gescheiterten Integration“. Inzwischen ist die Schule ihren üblen Ruf los. Die Schüler lernen mit Erfolg, kaum einer schwänzt den Unterricht, es ist Leben in der Bude – ohne Schlägereien. (...) Wie ist das möglich? Es sind dieselben Kinder, dasselbe Milieu, dieselben türkisch-arabischen Eltern. Geschah eine plötzliche Genmutation?
(...) Die Probleme zu ethnisieren, bringe gar nichts. Wie über Bildung gesprochen werde, wie Erfolge zustande kommen, könne man beeinflussen, meint er.
(...) Ist Populismus immer der sicherere Weg, über Probleme zu reden? ..."
weiter lesen:
Das Wunder der Rütli-Genmutation

Was war es doch für eine Aufregung, als diese Schule tagelang, bis wochenlang durch die Medien geisterte... Erinnert sich noch jemand daran?
Derweil dreht sich das Rad weiter, diesmal mit einer neuen Mediensau, die durch's Dorf getrieben wird, der Rede von Präsident Wulff, der ich mich im vorigen Posting schon widmete. Darauf komme ich auch nochmal zurück.

(Bildquelle: Wikimedia Commons)

1 Kommentar:

In den Kommentaren können HTML-Tags genutzt werden, z.B. für:
kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>
usw. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.